FANDOM


Der entführte Premierminister (The Kidnapped Prime Minister) ist eine Kurzgeschichte von Agatha Christie.

Es ermittelt der belgische Detektiv Hercule Poirot. Ihm zur Seite steht Arthur Hastings, der als Ich-Erzähler fungiert.

Veröffentlichung Bearbeiten

Die Kurzgeschichte erschien erstmals in der Zeitschrift The Sketch am 25. April 1923.

1924 war sie dann Bestandteil des britischen Sammelbandes Poirot investigates, der 1959 in Deutschland unter dem Titel Poirot rechnet ab erschien.

Handlung Bearbeiten

Handlungszeitpunkt: 1918, gegen Ende des Ersten Weltkrieges

Hercule Poirot ist nach seinem Ermittlungserfolg im Mordfall Emily Inglethorp nach London gezogen. Oft zu Gast ist Arthur Hastings und eines Abends diskutieren sie die sensationellen Nachrichten des Tages – nichts weniger als das Attentat auf den Premierminister, David McAdam. Da erscheint wichtiger Besuch in Poirots Wohnung: zwei Mitglieder der britischen Regierung bitten um Hilfe, denn der Premierminister, gerade einem Attentat entkommen, ist nun auf einer diplomatischen Mission nach Frankreich entführt worden...

Personen Bearbeiten

Anmerkungen und Bezüge zu anderen WerkenBearbeiten

  • Zu Beginn der Geschichte arbeitet Poirot gerade an einem anderen Fall.
  • Erstmals wird Poirots Abneigung gegen Schiffsreisen thematisiert.

Verfilmungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.