FANDOM


Geoffrey Denman ist eine literarische Figur von Agatha Christie und wird in der Kurzgeschichte Der Daumenabdruck des heiligen Petrus erwähnt.

Denman war ein recht jähzorniger Mann, der früher mal Medizin studierte und nicht viel Geduld für die Schwächen seiner noch recht jungen Ehefrau Mable hatte. Er und seine Frau nahmen Geoffreys Vater in Pflege, als dies nötig wurde. Nach zehn Jahren Ehe verstarb er überraschend und seine Frau erbte sein Vermögen. Doch es mehrten sich die Gerüchte, dass Mable etwas mit dem Tod ihres Mannes zu tun haben könnte, so dass sie verzweifelt ihre Tante Jane Marple bat, ihr zu helfen.

Diese bekam recht schnell heraus, dass es Geoffreys Vater war, der seinen Sohn in einem Anfall von Wahnsinn ermordete, da er von den Plänen erfahren hatte, ihn in ein Pflegeheim zu bringen.