FANDOM


Mr. Jones ist eine literarische Figur von Agatha Christie.

Sein Fall ist das erste Verbrechen, welches der Dienstagabend-Klub zu lösen versucht. Sir Henry Clithering berichtet von Mr. Jones, ob dies dessen richtiger Name ist, bleibt offen.

Jones war Vertreter einer chemischen Fabrik, 50 Jahre alt und auf eine grobe Art recht gut aussehend. In seinem Haus lebten außer ihm und seiner Frau die Gesellschafterin Milly Clark und das Hausmädchen Gladys Linch.

Nach einem Abendessen erkrankten Jones, seine Frau und Miss Clark an einer Fischvergiftung. Während sich Jones und die Gesellschafterin wieder erholten, verstarb Mrs. Jones einen Tag später. Niemand schöpfte Verdacht, doch der Hinweis eines Zimmermädchens aus einem Hotel in Birmingham, in dem Jones eine Nacht vor dem Abendessen übernachtete, ließ ihn verdächtig wirken. Der Hinweis erwies sich jedoch als falsch.

Erst knapp ein Jahr später stellte sich heraus, dass er das Hausmädchen Gladys, mit dem er ein Verhältnis hatte, anstiftete, vergiftete Zuckerperlen auf den am selben Abend servierten Auflauf zu streuen. Gladys beichtete dies auf dem Sterbebett nach der Geburt eines Kindes von Jones, der sie inzwischen verlassen hatte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.